FREIZEITPFERDE FARBENFROH freut sich auf Ihre Anfrage!

Telefon: 02131 - 59 69 661

Email: freizeitpferde-farbenfroh@gmx.de
 

SPENDEN AKTION - Wir sammeln wieder!

Die indischen Marwari Pferde - eine Rasse, die es nur dort und sonst nirgends auf der Welt gibt - sind kleine, zähe und ausdauernde Tiere. Für die Inder sind sie ein sehr wertvolles Kulturgut. Leider sind die Aurüstungen noch sehr rückständig, so werden die Marwaris traditionell leider oft mit den "Thornbits", also Stachelgebissen geritten. Es gibt Vereine, die sich vor Ort für den Tierschutz und die Verbesserung der Bedingungen einsetzen. Dazu gehört das Verteilen von alternativen Gebissen und natürlich auch die entsprechende Aufklärung unter den Pferdebesitzern. Sie wird erstaunlich gut angenommen, weswegen wir uns auch engagieren, um unseren Teil zum Tierschutz beizutragen.

Seit Mai 2016 sammeln wir Gebisse in der Größe 12-13,5 cm. Sie werden über den Umweg GB nach Indien gebracht und dort an Pferdebesitzer verteilt. 
Es ist unglaublich, welche Mengen an Gebissen seitdem zusammen gekommen sind!! Ein riesiges Dankeschön an alle Spender und Pferdefreunde, die das möglich gemacht haben!

Die Waldreitschule  


Im Rahmen der Waldreitschule gibt es folgende Angebote:

- Einzelunterricht und Gruppenunterricht im Gelände
- Ponyreitschule für die ganz Kleinen

- Unterricht und Kurse speziell für ängstliche Reiter nach Unfällen o.ä.
- Intensiv-Training für Sicherheit und Durchsetzungskraft im Gelände (Tageskurse)
- Tagesritte zu verschiedenen Ausflugszielen
- Teilnahme an Reiterrallyes und Trails

Die Welt der Pferdemenschen spaltet sich häufig in zwei unterschiedliche Lager: Die ehrgeizigen und sportlich ambitionierten und Jene, denen es mehr um das Miteinander mit dem Pferd und eine entspannte Zeit in der Natur geht.
 

Immer wieder wurde ich von zweiteren - den "Freizeitreitern" - mit der Bitte um alternativen Reitunterricht angesprochen. In den klassischen Reitschulen können sie einfach nicht das lernen, worauf es in der Geländereiterei ankommt.
Auch Käufer berichten oft in den ersten Wochen nach der Ankunft des ersten eigenen Pferdes, was sie im Nachhinein alles im Unterricht vermissen. Viele lernen erst durch die Haltung und die Auseinandersetzung mit dem eigenen Pferd, was es über die korrekte Reitweise hinaus alles zu beherrschen gilt. Im Gelände begegnen uns oft unvorhergesehene Situationen, wir müssen uns zuverlässig beim Pferd durchsetzen können und alles vorausschauend im Blick haben.
Besonders für Kinder gibt es leider zu wenige Angebote an alternativem Unterricht.

Mir selber wurde all dies ab dem Alter von 10 Jahren auf einem Ponygestüt im Oberbergischen ermöglicht. Hier lernten wir so viel mehr als nur Reiten!
Meine ganze berufliche Entwicklung, die Selbstsicherheit im Umgang mit Jungpferden und auch meine persönliche Weiterentwicklung haben hier ihren Anfang genommen.
Die folgenden 23 Jahre lernte ich so unglaublich viel dazu, dass ich mittlerweile sagen kann: es ist komplett in Fleisch und Blut übergegangen. Das Lernen hört natürlich niemals auf und mit jedem Pferd, das ich reite und mit jedem Moment in dem ich von anderen Pferdemenschen lernen darf, bilde ich meine Fähigkeiten beständig fort.

In meiner Waldreitschule gebe ich nun dieses Wissen und Können weiter.

Hier lernen Sie, sich auf verschiedene Pferde einzustellen: auf die Bewegungen, verschiedene Charaktere und wie Sie immer wieder souverän die Führung übernehmen. Es wird überrschende Situationen geben, entspannte und erholsame Stunden im Einklang mit dem Pferd und der Natur. Sie lernen die einfühlsame und losgelassene Reitweise, die für Sie und das Pferd die größtmögliche Harmonie bringt. Im Fokus stehen hier Spaß, körperliche und seelische Gesundheit, Zweisamkeit und Kommunikation.

Für Reitinteressierte aus dem Oberbergischen und Umgebung empfehle ich gerne die Waldreitschule meiner lieben Freundin und Kollegin Nadine Mittler, für Infos und Kontakt klicken Sie bitte hier.